Andrzej Grubba

Andrzej Grubba (Quelle Wikipedia)

Von 1977 bis 1997 nahm Grubba an 11 Weltmeisterschaften und an 7 Europameisterschaften teil.Bei den Weltmeisterschaften holte er drei Bronze-Medaillen: 1985 mit der polnischen Mannschaft, 1987 im Doppel mit Leszek Kucharski und 1989 im Einzel.Bei den Europameisterschaften kam er auf sieben Medaillen: 1982 wurde er Europameister im Mixed mit Bettine Vriesekoop, das Endspiel erreichte er 1984 (er verlor gegen Ulf Bengtsson) und 1990 im Einzel, 1996 im Doppel mit Lucjan Blaszczyk sowie 1988 im Mixed mit Bettine Vriesekoop.Insgesamt nahm er an drei Olympischen Spielen teil. Bei den Spielen in Seoul 1988 schied er ebenso im Achtelfinale aus, wie 1992 in Barcelona. 1996 in Atlanta, am Ende seiner Karriere, überstand er die Qualifikationsrunde nicht mehr.Sein größter Erfolg war 1985 der Sieg im europäischen Ranglistenturnier der TOP 12 und im gleichen Jahr der Gewinn des Weltcups. Berühmt war auch das Wechseln der Schlaghand während des Ballwechsels, was in der Weltspitze nur bei Grubba zu bewundern war. Ab 1997 trat er mit Jacques Secrétin in Tischtennisshows auf.

https://www.youtube.com/watch?v=FF5bj0c_Ljo

Die älteren Semester unter uns werden ihn wohl kennen, der Beidhändige. Andrzej Grubba leider 2005 verstorben. Eine Legende ohne Zweifel ! 

In dem Finale sieht man alles was Andrzej und sein Spiel auszeichnete, trotz Niederlage ein legendäres Match. Ulf Bengston war ja nicht unbedingt ein kleines Licht am TT Himmel. 

Nicht umsonst verkauft Butterfly heute noch massig Grubba Signature Blades. 

Ohne Worte ! R.I.P Andrzej